Unser Konzept

Wohnprojekt Generationenhof Landau

 

anders leben ... 

 

Unter diesem Motto hat die LAWOGE eG mit ihrem Wohnprojekt GEHOLA (Generationenhof Landau) ein eigenständiges Modell des gemeinschaftlichen Lebens verwirklicht. Dies spiegelt sich in vielen Details wider:

  • in der Architektur und Ausstattung ihrer Wohngebäude, die Begegnung, Kommunikation und Offenheit fördern 
  • in den inneren Strukturen, die demokratisch, selbstverwaltet und transparent sind
  • in den rechtlichen und wirtschaftlichen Konstruktionen, die nicht auf kurzfristige Effekte oder persönlichen Gewinn abzielen,  sondern langfristig gesellschaftlichen, sozialen und  menschlichen Nutzen bringen.
  • in verschiedenen konzeptionellen Ansätzen,  die modellhaft für Wohn-und Lebensformen der Zukunft stehen:  
    • generationenübergreifende BewohnerInnen-Mischung
    • aktive Nachbarschaft/Wahlverwandtschaften auf freiwilliger Basis
    • barrierearme und autofreie Wohnanlage
    • energiesparende und klimaneutrale Haustechnik 

Gemeinschaftlich leben

 

Wir leben miteinander in vielfältigen sozialen Beziehungen. Wir können unsere Fähigkeiten vielfältig einbringen und von den Kompetenzen und der Solidarität der Anderen profitieren.

Unsere Gemeinschaft ist sehr lebendig: Es gibt Gruppen, die sich zur Französisch-Konversation, zu Sport, Yoga, Spiel- und Filmabenden mit gemeinsamen Essen zusammenfinden. Andere besuchen den Literaturkreis oder diskutieren in Gesprächsrunden. Immer wieder kommen neue Ideen und Aktivitäten dazu. Eine Vielzahl geplanter oder spontaner Feiern und Treffen in geselliger Runde bis hin zu öffentlichen (Kultur-) Veranstaltungen bereichern unseren Alltag.

 Und bei allem gilt das Motto „Vieles kann, nichts muss". Wir entscheiden zu jeder Zeit individuell, ob wir in Gemeinschaft mit anderen sein wollen oder uns lieber in die Privatsphäre der eigenen vier Wände zurückziehen.


 Gemeinschaftlich wohnen

 

In unserem Projekt wohnen Menschen, die in einer guten Nachbarschaft eine hohe Lebensqualität gewinnen. Ein zentraler Gedanke ist das generationenübergreifende Zusammenleben von Familien, Singles, Paaren und Alleinerziehenden in den unterschiedlichsten Lebens- und Altersphasen.

In unseren beiden Häusern gibt es insgesamt 37 Wohnungen, in denen 52 Erwachsene inkl.10 Kinder leben. Alle Wohnungen sind individuell gestaltet und haben Terrassen oder Loggien und sind durch Lifte und Laubengänge schwellenfrei erreichbar. 

Beim Bau der beiden Wohngebäude wurde auf Energiebewusstsein großen Wert gelegt. Wir heizen umweltfreundlich und klimaneutral mit Holzpellets und nutzen Solarenergie zur Warmwassererwärmung und Heizungsunterstützung unserer beiden Niedrigenergiehäuser.

Gestaltung und Ausstattung unserer Wohnanlage bieten vielfältige Möglichkeiten für Begegnung und Aktivitäten: Ein Gemeinschaftsraum mit Küche, Bücher- und Medienecke, Büro, Werkstatt, Kinderspielzimmer, Gästewohnung bieten allen viele Begegnungsmöglichkeiten. Die Laubengänge und natürlich der begrünte Innenhof mit verschiedenen Spielmöglichkeiten, Feuerstelle,  Sitzecken usw. werden vielfach genutzt. Es gibt auch Gelegenheit, ein eigenes Gemüsebeet anzulegen und  zu ernten. 

 

Die zentrale Lage ist ein weiterer Pluspunkt unseres Wohnprojekts. Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten, Schulen, Uni, Marktplatz, Parks, Zoo und Hauptbahnhof sind in wenigen Minuten  zu Fuß erreichbar.